Abnehmen mit Sport
5
(1)

Du willst überschüssige Kilos loswerden? Jeder beginnt bei der Ernährung und das ist auch gut so. Für einen langfristigen Erfolg solltest du aber unbedingt den Sport nicht vernachlässigen. 

Es gibt viele Möglichkeiten und Methoden, welche die Fettverbrennung anregen und sogar noch ein schönes Gefühl nach dem erledigten Training bescheren.

Warum solltest du deinen Abnehmerfolg über das Training definieren?

Die Ernährung hast du mittlerweile makellos optimiert. Es gibt kein Zucker mehr, auf Alkohol wird auch am Wochenende verzichtet und die Kohlenhydrate wurden reduziert. Doch auf der Waage stellst du keinen Erfolg fest, wieso?

Die gesunde Ernährung bildet zweifelsfrei die Basis. Du fühlst dich mittlerweile wohler und bist sicherlich voller Energie.

Zum Abnehmen gehört eben auch der Sport, denn so wird der Energieverbrauch zusätzlich erhöht. Kommen wir nun aber zu der Praxis — Abnehmen von zuhause aus, statt im Fitnessstudio.

Schnell Abnehmen mit Sport und Ernährung: Darauf kommt es an

Wichtig ist, dass du das Ziel langfristig siehst, denn nur so bleibt die Motivation erhalten und der allseits bekannte Jo-Jo-Effekt geht damit ebenfalls an dir vorbei. Gerade als Anfänger ist das wichtig, als Fortgeschrittener weißt du das vermutlich sowieso schon. 🙂

Die Kontinuität ist im Sport wichtig. Zu Beginn solltest du mit zwei Trainingseinheiten von bis zu 60 Minuten starten pro Woche starten. Dabei wird Kraft- und Ausdauertraining kombiniert. Beim Ausdauertraining wird zugleich auch die Grundkondition trainiert, die dir im Alltag auch helfen wird.  

Als Fortgeschrittener hast du dagegen schon vier Trainingseinheiten pro Woche. Zwei von je 45 Minuten für Ausdauertraining und zwei Einheiten für Krafttraining. Teile die Trainingstage aber gut ein, sodass du zwischen zwei Einheiten derselben Muskelgruppe einen Ruhetag hast.

Gesund Abnehmen mit Sport

Damit deine Trainingseinheiten dir etwas nutzen und nicht schaden, solltest du dich an folgende Tipps halten. Abnehmen mit Sport ist aber nicht so kompliziert, wie es sich jetzt vielleicht klingt.

Setze dich niemals selbst unter Druck. Sport macht nur Spaß, wenn es zur Leidenschaft wird. Wenn du dir dagegen hauptsächlich Stress machst, dann geht der Schuss nach hinten los.

Eine gewisse Grundkondition ist wichtig und kann relativ schnell verbessert werden. Daher ist für Anfänger das Ausdauertraining so wichtig. Menschen mit Übergewicht, können aber schnell Gelenkprobleme bekommen, weshalb Radfahren oder Schwimmen sich ebenfalls gut eignet.

Du musst außerdem nicht bei deinen ersten Einheiten übertreiben. Schon mit 30 Minuten je Einheit liegst du völlig im Rahmen. Mit der Zeit steigerst du dich und dann wirst du auch schnell feststellen, wie das Training immer mehr zur Routine wird.

Abnehmen mit Sport Trainingsplan

Ein Training von Zuhause aus bietet zahlreiche Vorteile. Du musst keine teuren Mitgliedschaftsbeiträge zahlen und bist relativ flexibel und ungestört.

Tipp #1 — Mit eigenem Körpergewicht trainieren

Es ist kein Geheimnis, dass mit eigenem Körpergewicht sogar besser trainiert werden kann. Die Muskeln werden besser beansprucht, weshalb umso schneller Muskeln aufgebaut werden. 

Das Training mit eigenem Körpergewicht ist gar nicht so schwer, denn mit einfachen Mitteln, die jeder zuhause hat, gelingt ein umfängliches Training.

Tipp #2 — Training mit Hanteln oder Gewichten

Hanteln oder Gewichte sind nicht unbedingt notwendig, aber mit der Zeit wünscht du dir diese Hilfsmittel vielleicht doch. Kleingeräte wie Kettle Bells, Hanteln oder Gummibänder eignen sich hervorragend zur Beanspruchung weiterer Muskelgruppen.

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Bewerte meinen Beitrag

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Stimmen: 1

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Teile diesen Beitrag doch auf Facebook, Twitter & Co 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.