Dieses Bild stellt ein Symbolbild für CBD Produkte dar

Der CBD Markt entwickelt sich in Europa, allerdings lassen schwarze Schafe auch diesen Markt nicht unberührt. Unternehmen wie zum Beispiel THC Pharm warnen davor, diese ungeprüften CBD Produkte zu konsumieren. 

Warum gibt es ungeprüfte CBD Produkte in Deutschland?

Das Problem ist, dass CBD Produkte in Deutschland nicht reguliert sind. Wie Du sicherlich weißt, gilt CBD zum jetzigen Zeitpunkt als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Medizin. Die Auswirkungen darauf sind nicht unerheblich.

In den USA gibt es hierzu ein bekanntes Beispiel. Die Vaping-Krise sorgte dafür, dass circa 14 Menschen verstorben sind aufgrund von dubiosen beigemischten Substanzen, welche im Übrigen in der EU verboten sind. Keine Sorge, diese Todesfälle sind nicht durch CBD Produkte entstanden.

Wichtig ist generell anzumerken, dass durch einen Artikel wie diesen keine Panik entstehen soll. Es geht um die Aufklärung, sodass jeder Mensch ein CBD Produkt mit gutem Gewissen einnehmen kann. 

Labore zeigen sogar gefährliche Produkte

Im August 2019 hatte das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt aus Karlsruhe einige Produkte untersucht, wobei sogar gesundheitsgefährdende Produkte entdeckt worden sind. Die Analyse zeigte, dass 11 sogar potenziell gefährlich sein können und weitere 17 als ungeeignet zum Verzehr eingestuft worden sind.

Weitere 49 Produkte wurden untersucht, wobei 29 Produkte hieraus als Novel Food eingestuft worden sind, also Produkte, die keinesfalls als Lebensmittel geeignet sind. Die restlichen 12 Produkte waren gänzlich unbedenklich.

Sicherlich kannst Du Dir aber nun vorstellen, was mit den bedenklichen Produkten passiert ist. Nämlich: Nichts. Daher sollten CBD Öle oder ähnliches lediglich bei deutschen Unternehmen wie zum Beispiel Limucan gekauft werden.

Das gilt es bei CBD Produkten zu beachten

Produkte mit CBD gibt es mittlerweile in beinahe jedem Laden zu kaufen. Ob es nun eine Drogerie ist, eine Apotheke, ein Hanfshop oder doch ein Onlineshop. Damit es zu keinen Komplikationen kommt, sind folgende Tipps zu beachten.

Woran erkenne ich einen seriösen CBD Händler?

Im Einzelhandel erkennst Du sofort, ob der Verkäufer nun auch Ahnung von der Materie hat. Kann er über eventuelle Nebenwirkungen aufklären? Welche Extraktionsverfahren gibt es bei diesen Produkten? Woher stammt die Ware? Das sind entscheidende Fragen, worauf der Händler eine Antwort haben sollte.

Bei einem Onlineshop sieht es wieder anders aus. Hier fragst Du in der Regel nicht direkt den Händler, sondern schaust eher auf die Siegel oder auf die positiven Bewertungen. Beides kann auch gefälscht sein oder einfach gekauft. Seriöse Onlineshops haben außerdem einen Sitz in Deutschland und eine Telefonnummer.

Welcher Preis ist für CBD Öle in Ordnung?

Der Preis kann viel über die Qualität aussagen. Bei seriösen Unternehmen kostet eine Falsche CBD Öl nun mal etwas mehr, weil die Züchtung aus einer sicheren Quelle stammt. In diesen Anlagen werden die Mitarbeiter fair bezahlt und nur reine Pflegemittel werden verwendet. In illegalen Anlagen geschieht die Züchtung nicht selten mit hochgiftigen Produkten. Momentan sind circa 30 bis 40 Euro für 10 Milliliter CBD Öl (10 Prozent) im marktüblich.

Fazit

Am besten ist es, wenn Du auf Dein Bauchgefühl achtest. Ein wachsames Auge hinsichtlich des Händlers schadet nicht, gerne kann auch in Facebook-Gruppen sich hierüber informiert werden.

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Bewerte meinen Beitrag

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Stimmen:

No votes so far! Be the first to rate this post.

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Teile diesen Beitrag doch auf Facebook, Twitter & Co 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.