Kind im Auto
4.8
(42)

“Nur mal eben zum Bäcker? Da lohnt es sich doch gar nicht das Kind auf der Rückbank anzuschnallen. Das habe ich schon 100 Mal gemacht und nichts ist passiert!” Nein, das ist keine Option. Kinder sollten nicht ungesichert im Auto mitfahren.

Immer wieder kommt es vor, dass sich Elternteile nicht anschnallen. Das ist eine fahrlässige Faulheit, die irgendwann bestraft wird. Wer von der Polizei aufgehalten wird und schließlich ein Bußgeld zahlen muss, kommt im Vergleich zu einem Unfall ohne Sicherung noch gut weg.

Ebenso kommt es immer wieder vor, dass die Eltern das Kind nicht anschnallen oder sogar ohne entsprechenden Kindersitz transportiert werden. Die Prüforganisation Dekra warnt vor schweren oder gar tödlichen Unfällen. Ebenso wird erneut darauf hingewiesen, dass ein Verbandskasten unbedingt im Auto hinterlegt werden sollte.

Sicherheitsgurt bewahrt vor bleibende Schäden

Sollte das Kind nicht mit einem Gurt gesichert sein, dann könnte das Kind schon bei einem leichten Auffahrunfall an den Dachhimmel prallen und sich dabei sehr schwer verletzen. Sogar bleibende Schäden sind möglich.

Wer sein Kind anschnallt muss aber auch darauf achten, dass der Kindersitz passt und der Gurt nicht zu locker sitzt, denn unter Umständen könnte es bei einem Unfall zu einer Beugung oder Überstreckung der Halswirbelsäule kommen. Eine Konsequenz daraus wäre beispielsweise eine Querschnittslähmung.

Tödliche Gefahr: Gar nicht anschnallen

Wer sein Kind nicht anschnallt, nimmt den Tod des Kind in Kauf. Selbst bei einem Unfall mit 50 km/h existieren kaum Überlebenschancen. Zudem wäre auch der Mitfahrer auf dem vorderen Sitz in Gefahr. Außerdem gilt: Kinder bis zum 12. Lebensjahr und einer Körpergröße von weniger als 150cm benötigen unbedingt einen Kindersitz.

Ein Bußgeld droht

Wer die Anschnallpflicht missachtet, der kann laut aktuellen Bußgeldkatalog 2019 zu einem Bußgeld von 30 Euro verdonnert werden. Wer ein Kind im Auto mitfahren lässt ohne Gurt und ohne Kindersitz, der muss mit einem Punkt und 60 Euro Bußgeld rechnen.

Was ist, wenn etwas passiert?

Wenn im Straßenverkehr etwas passiert, dann ist die Regel Nummer 1: Bewahren Sie Ruhe! Erinnern Sie sich dann unbedingt zurück an den Erste Hilfe Kurs und sollten die Erinnerungen daran bereits verblasst sein, dann nehmen Sie daraus als Schlussfolgerung, dass Sie Ihre Kenntnisse auffrischen.

Ebenfalls sollte sich im Auto immer das passende Utensil befinden. Verbandskästen online leicht zu finden mit autodoc.DE und außerdem gehört ein Verbandskasten um Standard beim Autokauf.

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Bewerte meinen Beitrag

Durchschnittliche Bewertung: 4.8 / 5. Stimmen: 42

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Teile diesen Beitrag doch auf Facebook, Twitter & Co 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.